Home / Bar­ba­ra Bosch

 

Bar­ba­ra Bosch

Ober­bür­ger­meis­te­rin
der Stadt Reut­lin­gen

Sehr geehr­te Damen und Her­ren,

lie­be Besu­che­rin­nen und Besu­cher,

von der Schu­le in die Arbeits­welt – der Über­gang ist für jun­ge Men­schen die ent­schei­den­de Etap­pe ins Erwach­se­nen­le­ben. Es gibt kein all­ge­mein­gül­ti­ges Rezept, wie und mit wem ein pas­sen­der Aus­bil­dungs- oder Stu­di­en­platz gefun­den wer­den kann. Aber es gibt eine Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten, Jugend­li­che und jun­ge Erwach­se­ne zu unter­stüt­zen. Die Bil­dungs­mes­se Neckar-Alb (binea) hat sich in den ver­gan­ge­nen Jah­ren zu einer unver­zicht­ba­ren Ver­an­stal­tung in Reut­lin­gen und der Regi­on ent­wi­ckelt. Es freut mich daher sehr, dass die Fir­ma solu­tion­cu­be bereits zum 13. Mal die binea orga­ni­siert.

Bil­dung ist heu­te wich­ti­ger denn je, egal ob als Berufs­ein­stei­ger oder als lang­jäh­ri­ger Berufs­tä­ti­ger. Bil­dung bedeu­tet lebens­lan­ges Ler­nen. Bil­dung und Qua­li­fi­ka­ti­on sind die Grund­la­ge für das beruf­li­che Leben. Bei der binea besteht die Mög­lich­keit, sich umfas­send über Aus- und Wei­ter­bil­dungs­an­ge­bo­te zu infor­mie­ren. Davon pro­fi­tiert Reut­lin­gen und die Regi­on.

Die Ver­füg­bar­keit qua­li­fi­zier­ter Arbeits­kräf­te sowie ange­mes­se­ne Aus- und Fort­bil­dungs­mög­lich­kei­ten sind ein wich­ti­ger Stand­ort­fak­tor. Der erfolg­rei­che Ein­stieg in das Berufs­le­ben beginnt mit der Berufs­wahl! Dies gilt ein­mal mehr in einer Arbeits- und Lebens­welt, die sich durch Digi­ta­li­sie­rung tief­grei­fend ver­än­dert. Auch des­we­gen ist die Berufs­wahl eine der wich­tigs­ten, aber auch schwie­rigs­ten Ent­schei­dun­gen für jun­ge Men­schen. Die binea hilft, die rich­ti­ge Wahl zu tref­fen.

Den aus­stel­len­den Unter­neh­men, Ein­rich­tun­gen und Bil­dungs­trä­gern, die sich in der Aus- und Wei­ter­bil­dung ein­set­zen, dem Ver­an­stal­ter solu­tion­cu­be sowie allen Spon­so­ren dan­ke ich für ihr Enga­ge­ment und wün­sche viel Erfolg bei der Suche nach Fach­kräf­ten.

Allen Besu­che­rin­nen und Besu­chern der binea 2019 wün­sche ich gute Gesprä­che und viel­fäl­ti­ge Impul­se auf dem Weg in die Arbeits- und Lebens­welt 4.0.